Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf     04352-910613

Entscheiden Sie sich für echte Handarbeit

Restaurierung historischer Polstermöbel

Leistungen

Wenn man Polstermöbel restaurieren möchte, ist es wichtig darauf zu achten, möglichst viel der vorhandenen Ursprungssubstanz zu erhalten.

Manche Materialien, wie z. B. Jutegurte, können mit der Zeit mürbe werden und müssen ersetzt werden. Danach bildet die Gurtung wieder ein stabiles Fundament für die Schnürung der Federn. Die einzelnen Federn werden auf die Gurte aufgenäht und mit Hanfschnürfäden in die gewünschte Form gebracht. Die fertig geschnürten Federn werden mit einem Jutegewebe abgedeckt. Oft lässt sich das vorhandene Fassonpolster wieder verwenden. Mit Hilfe von Garnierstichen werden die äußeren Kanten in eine feste Form gebracht. Die Pikierung wird aus Roßhaar gebildet. Da sich dieses mit der Zeit stark verdichtet haben kann, muss hier gegebenenfalls ergänzt werden.

Vorhandene Holzoberflächen benötigen manchmal eine Auffrischung mit Wachs oder Schellack. Diese Leistung biete ich ebenfalls an.

Restaurierung eines Sessels

Polsterei Astrid Boeck - Restaurierung eines Sessels

Das Gestell dieses Sessels musste komplett neu verleimt werden

Polsterei Astrid Boeck - Restaurierung eines Sessels

Das ist die ursprüngliche, historische Seegras-Polsterung des Armlehnen - und Rückenlehnbereiches. Sie konnte wieder verwendet werden.

Polsterei Astrid Boeck - Restaurierung eines Sessels

fertiger Sessel

Lederbezug

Leder mit Hammer und Ziernägeln

Alte Lederbezüge lassen sich reparieren
und so pflegen, dass man sie erhalten kann.

Leder ist bei regelmäßiger Pflege ein besonders langlebiges Bezugsmaterial

Leder ist bei regelmäßiger Pflege ein besonders langlebiges Bezugsmaterial

Nach Restaurierung der traditionellen Polsterung erfolgte das Beziehen mit neuem Leder.

Nach Restaurierung der traditionellen Polsterung erfolgte das Beziehen mit neuem Leder.

Sperrmüllfunde vorher und nachher